FERNGESPRÄCH mit Kerstin Gier und Sandra Grauer

FERNGESPRÄCH mit Kerstin Gier und Sandra Grauer

Wann:
12. Dezember 2024 um 19:30 – 21:00
2024-12-12T19:30:00+01:00
2024-12-12T21:00:00+01:00
Wo:
Lesecafé der Stadtbücherei
Friedrich-Ebert-Str. 8
45964 Gladbeck
Preis:
VVK: 12,- € / 8,- € ; AK 14,- € / 10,- €

Die Stadtbücherei Gladbeck und das Literaturbüro Ruhr laden zu einem FERNGESPRÄCH über magische Parallelwelten – in doppelter Hinsicht.

Kerstin Gier ist schon lange eine der erfolgreichsten Autorinnen nicht nur, aber auch von Fantasyromanen. Die Silber-Trilogie, die Edelstein-Trilogie – alle ihre Bücher werden zu Bestsellern. Ihre aktuelle Reihe heißt „Vergissmeinnicht“. Darin schickt sie Quinn und Matilda, die zusammen zur Schule gehen und sich eigentlich nicht ausstehen können, in ein Abenteuer voller Feen und grinsender Totenschädel. Wie der ersehnte dritte Band der Vermissmeinnicht-Reihe heißt, ist noch nicht bekannt.

„Flowers & Bones“ ist der Titel von Sandra Grauers Duologie über die junge Valentina, die im Totenreich ein und aus geht, um verlorene Seelen zu begleiten. Auch Grauers Hauptfigur muss sich dunklen Bedrohungen stellen. Die Bücher der Oberhausenerin werden dem angesagten New-Adult-Genre zugeordnet. Der zweite Band der Reihe trägt den Titel “Kuss der Catrina”.

Was verbindet, was unterscheidet Kerstin Giers Fantasyromane von Sandra Grauers „Urban Romantasy“, wie ihre Romane genannt werden?

Haben wir es mit literarischen Parallelwelten zu tun? Oder nur mit fantasievollen Genrenamen? Im Gespräch mit Romance Bassingha vom Salon5, der Jugendredaktion vom Correctiv, gehen die beiden Autorinnen den verschiedenen Inkarnationen von Liebes- und Fantasyliteratur auf den Grund. Aber sie lesen natürlich auch aus den neuesten Teilen ihrer Serien vor!

Die Autorinnen

Kerstin Gier, Jahrgang 1966, hat 1995 ihr erstes Buch veröffentlicht und schreibt seither überaus erfolgreich für Jugendliche und Erwachsene. Ihre Edelstein-Trilogie, die Silber-Reihe und ihre Vergissmeinnicht-Bände wurden zu internationalen Bestsellern, mehrere Romane von ihr sind verfilmt worden. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Köln.

Sandra Grauer wurde 1983 im Ruhrgebiet geboren. Schreiben, Lesen und in die Welt fremder Geschichten eintauchen war schon immer ihre Leidenschaft. In Heidelberg studierte sie Sprach- und Übersetzungswissenschaften, später absolvierte sie ein fachjournalistisches Fernstudium und ein Volontariat in einer PR-Agentur in Karlsruhe. Mit ihrer Familie lebt sie inzwischen wieder im Ruhrgebiet, in Oberhausen. 

Die Moderatorin

Romance Bassingha ist 19 Jahre alt und gehört damit zur Kernzielgruppe der beiden Autorinnen. Sie hat 2024 ihr Abitur in Bochum gemacht. Neben der Schule arbeitete sie bei Salon5, der Jugendredaktion von CORRECTIV, als Jugendreporterin und gehörte der Jury zum Salon5 Jugendbuchpreis an. Bei schlechten Büchern muss sie weinen. Neben ihrer Liebe zur Literatur engagiert sich Romance ehrenamtlich, darunter im Jugendexpert:innen Team der Bertelsmann Stiftung, Ruhrpott für Europa und Plan International. 

 

Die Reihe FERNGESPRÄCH ist eine gemeinsame Aktion des Netzwerks literaturgebiet.ruhr.